Personenauffangnetze

Seite 1 von 1
2 Artikel gefunden, zeige Artikel 1 - 2


Personenauffangnetze werden oftmals fälschlicherweise als Seitenschutznetze bezeichnet.

Personenauffangnetze werden als "sekundäre Absturzsicherung" bezeichnet. Sie verhindern im Gegensatz zu primären Absturzsicherungen den Absturz nicht, sondern lindern lediglich dessen Folgen (siehe Wikipedia).  Personenauffangnetze werden auch als Schutznetz oder Auffangnetz bezeichnet. Sie werden horizontal angebracht und kommen in der Regel nur dann zum Einsatz, wenn eine "primäre Absturzsicherung" aus arbeitstechnischen Gründen nicht verwendet werden kann.

Seitenschutznetze werden hauptsächlich bei Baugerüsten und Dacharbeiten eingesetzt. Sie werden offiziell als "Schutznetzsystem U" (Schutznetz in Tragkonstruktion für vertikale Verwendung) bezeichnet (siehe Wikipedia). Seitenschutznetze sollen Personen vor einem Absturz schützen und auch verhindern, dass Werkzeuge oder Baumaterialien von Baugerüsten herunterfallen. Damit ein Seitenschutznetz als Absturzsicherung gilt, muss die EN 1263-1 sowie die Sicherheitsregel BGR 179 erfüllt sein und die Maschenweite darf nicht mehr als 100 mm betragen.

4.88 / 5.00 of 113 TVV Verpackungen customer reviews | Trusted Shops