Krötenzäune oder Amphibienzäune kaufen bei TVV

Im Frühling und Herbst sind sie auf Achse: Kröten, Frösche, Salamander und andere Amphibien. Auf ihrer abenteuerlichen Wanderung müssen sie dabei zahlreiche Hindernisse überqueren – auch Straßen. Das bedeutet für viele Amphibien den Tod. Doch was können Sie dagegen tun?

Amphibien schützen mit dem Krötenzaun

Mit einem Amphibienzaun können Sie die Tiere auf ihrer Wanderung schützen. Die Zäune werden parallel zur Straße aufgebaut. Die Amphibien wandern damit entlang an dem für sie unüberwindbaren Krötenzaun und geraten buchstäblich nicht unter die Räder. Auf der sogenannten Anwanderungsseite können in bestimmten Abständen Fangeimer ebenerdig eingegraben werden. In diese fallen die Amphibien. Mindestens einmal am Tag sollten die Fangeimer kontrolliert werden – bei starker Wanderung sogar noch häufiger.

Die gefangenen Tiere werden nach Anzahl, Art und Geschlecht registriert und auf der anderen Straßenseite oder einem anderen sicheren Ort wieder ausgesetzt. So können die Amphibien und ihre Wanderschwerpunkte sehr gut erfasst werden. Zudem gewährleistet ein Krötenzaun die Straßensicherheit, indem er Schleuderunfälle von Fahrzeugen verhindert.

Wie hoch muss ein Reptilienschutzzaun sein?

Unsere Amphibienzäune sind wahlweise 50 cm oder 80 cm hoch. Höhen ab etwa 40 cm können die Tiere nicht überwinden. So sind sie gezwungen, die Straße entlang zu wandern und entgehen somit dem Tod.

Was wird noch gebraucht?

Krötenzäune mit Befestigungsstangen und Kabelbinder fixieren

Konstruiert sind die Zäune besonders stabil, reißfest, effizient und unauffällig. Mithilfe von Befestigungsstangen können Sie die Amphibienzäune rasch auf jedem Gelände aufstellen. Erhältlich sind diese in unserem Online-Shop in einem Set von 40 Stück für 50 m lange Amphibienzäune oder 20 Stück für 25 m lange Amphibienzäune.  Die Abstände richten sich nach der Anzahl der gewünschten Befestigungsstangen. Ein maximaler Montageabstand zwischen den einzelnen Stangen von 1,30 m ist empfehlenswert. Bei unebenem Gelände müssen eventuell hierzu zusätzliche Befestigungsstangen montiert werden. Für die einfache Montage der Krötenzäune sind diese zudem mit einer Knopflochleiste versehen. Mit Kabelbinder wird der Amphibienzaun an die Befestigungsstangen fixiert. Unsere großen „Heringe“ eignen sich für einen weichen Untergrund und sollten mindestens 20 cm tief im Boden verankert sein (Netzumschlag ca. 10 cm).

Dank der UV-Stabilisierung können Sie die Zäune mehrere Jahre verwenden.