Weitere Informationen zu Lamellenstreifen aus Weich-PVC

Diese Lamellenfolien sind die Grundlage für einen Lamellenvorhang. Mit dem entsprechenden Zubehör können Sie den Lamellenvorhang selbst nach Ihren Wünschen herstellen und montieren. Lamellenvorhänge werden eingesetzt, um in Gebäuden unterschiedliche Temperaturbereiche zu trennen, aber auch um Wind, Schmutz und Insekten abzuhalten.

Beispiel Toranlage:

Sie haben auf Ihrem Betriebsgelände ein Tor, das aufgrund der hohen Frequenz ständig geöffnet und geschlossen wird. Das kostet nicht nur Energie, auch die Abnutzung von Antrieb und Torsionsfedern nimmt unnötig zu.

Die Lösung könnte sein, vor dem Tor einen Lamellenvorhang (manche sagen auch Streifenvorhang) anzubringen. Das Tor kann dann tagsüber offenbleiben.

Durch die Lamellen hindurch können dann problemlos Personen, Gabelstapler und Hubwagen durchfahren, ohne dass das Tor in Mitleidenschaft gezogen wird.

Die Lamellen geben nach und sofort nach Verlassen der Lamellen schließen sich diese wieder.


Weitere Anwendungsbeispiele:

  • Abtrennungen von Bereichen, z.B. Lager und Verkaufsraum
  • Durchgänge in Werkstatt und Versand
  • Schutz vor Staub, Zugluft und Materialflug
  • Als Vorhang für den Stall in Landwirtschaft und Tierhaltung
  • Trennung von Außen- und Innenbereich im Schwimmbad
  • Abkapselung von Anlagen und Maschinen

Welches Zubehör wird benötigt um einen kompletten Lamellenvorhang zu bekommen?

Neben den eigentlichen Lamellenstreifen benötigen Sie noch das 2-teilige Klemmprofil (Befestigungsplatte). Dieses wird am Kopf des Lamellenstreifens angebracht. Dieses Klemmprofil wird mit seinen Öffnungsschlitzen dann in die Hakenleiste eingehängt, die zuvor am Sturz oder unter dem Sturz angebracht wurde.